Tagesablauf

Die Kinder werden zwischen 8:00 und 8:30 zum Waldhäuschen gebracht. Dann findet ein Morgenkreis statt. Der Tag wird besprochen, es wird gesungen, getanzt oder gelesen. Im Anschluss brechen wir in den Wald auf. Die Kinder dürfen abstimmen an welchen Ort sie gerne gehen möchten. Beliebt sind beispielsweise die „umgekippte Eiche“, die „Rennstrecke“, der „Froschteich“ oder der „Strand“. Wenn die Gruppe den Platz erreicht hat, bilden wir einen Sitzkreis auf Isomatten und die Kinder nehmen ihr Frühstück ein, welches sie von zu Hause mitgebracht haben. Im Anschluss haben die Kinder die Möglichkeit im Freispiel den Waldplatz zu erkunden. Nach einer Weile bieten wir ein freiwilliges Angebot in Anlehnung an die Hamburger Bildungsempfehlungen an. Dazu zählen beispielsweise Schaukeln, Bastelangebote, Schnitzen, Bewegungsspiele, Musikangebote oder Vorlesen.

Die Gruppe begibt sich so auf den Rückweg, dass wir rechtzeitig zum Mittagessen, gegen 12:00 wieder am Häuschen sind. Es gibt vegetarisches Essen von "Lemke". Wenn es warm genug ist, essen die Kinder draußen. Anschließend besteht wieder die Möglichkeit auf dem Grundstück frei zu spielen. Bevor die ersten Kinder abgeholt werden, gibt es einen Abschlusskreis in dem häufig vorgelesen wird oder die Erlebnisse des Tages besprochen werden. Zwischen 13:45 und 14:00 werden die Kinder am Grundstück abgeholt.

An einem festgelegten Tag in der Woche bleiben wir am Häuschen. Es gibt ein gemeinsames, vegetarisches Frühstück. An diesem Tag findet auch die Vorschule im Häuschen statt. Den jüngeren Kindern wird wie an den anderen Tagen auch ein freiwilliges Angebot unterbreitet.

 

Zusätzlich finden im Jahresverlauf weitere Aktivitäten und Feste statt.